Gute Gründe für Wein aus Rheinhessen

Rheinhessen ist das größte Weinanbaugebiet Deutschlands. Die Eigenheiten der rheinhessischen Weine ergeben sich aus dem Zusammenspiel vom Winzer, Boden, Klima, und Relief. Die drei letztgenannten sind die natürlichen Faktoren des Terroirs.

Bedeutend für die Eigenschaften einer Weinbergslage ist die Form des Geländes und die beschaffenheit des Bodens. Von seinem Nährstoff-, Wasser- und Lufthaushalt sowie der Erwärmbarkeit und Durchwurzelbarkeit werden Reben, Trauben und Wein entscheidend mitgeprägt.

Rheinhessen ist insgesamt niederschlagsarm, sommerwarm und wintermild. Die durchschnittlichen Jahresniederschläge schwanken um 500 mm und fallen hauptsächlich im Sommerhalbjahr.

Das ist günstig für den Weinbau, da die Reben in dieser Phase ihren größten Wasserbedarf haben.